bund.de

Kontakt_Seitenfunktionen

Logo: Bewerbungsportal der Bundeswehr; öffnet neues Fenster

Ope­ra­ti­ons­tech­ni­sche As­sis­ten­tin/ Ope­ra­ti­ons­tech­ni­scher As­sis­tent

Arbeitgeber: Bundeswehrkrankenhaus Berlin

Kurzinfo

Tätigkeitsfeld
Sonstige Bereiche
Ort
Berlin
Karte anschauen
Arbeitszeit
Vollzeit
Anstellungsdauer
Unbefristet
Bewerbungsfrist
11.11.2018
Laufbahn / Entgeltgruppe
Mittlerer Dienst
Kennziffer
B7506723B-2018-00000235-B
Kontakt
Herr Frank Gebhardt

Hinweis: service.bund.de ist nur die Veröffentlichungsplattform für Stellenangebote, die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der einzelnen Angebote (und somit auch für die Dauer der Veröffentlichung, die vorzeitige Beendigung derselben, für die Angabe von Veröffentlichungsdaten und Bewerbungsfristen) obliegt ausschließlich der jeweils ausschreibenden Organisation. Verwenden Sie daher bitte ausschließlich die Kontaktdaten der ausschreibenden Institution aus dem Stellenangebot, wenn Sie:

  • eine inhaltliche Frage oder Anmerkung zu einem Stellenangebot haben
  • oder sich für die ausgeschriebene Stelle bewerben möchten

Stelleninformationen

Unternehmen

Das Bundeswehrkrankenhaus Berlin ist mit 367 Betten, 14 medizinischen Abteilungen und Sektionen und drei medizinischen Kompetenzzentren die größte militärische Behandlungseinrichtung im Nordostdeutschen Raum. Sowohl die Klinik selbst, als auch ihr Rettungsdienst sind fest in das zivile Gesundheitsnetz der Bundeshauptstadt integriert. Die ambulanten, stationären und rehabilitativen Einrichtungen des Hauses stehen militärischen und zivilen Patienten gleichermaßen zur Verfügung. Das Bundeswehrkrankenhaus Berlin versorgt zudem zahlreiche oberste Bundesbehörden.

Stellenbeschreibung

Gesucht wird ein Operationstechnischer Assistent [m/w] in Vollzeit für den OP-Bereich des Bundeswehrkrankenhauses Berlin.
Der Arbeitseinsatz beinhaltet grundsätzlich Wechselschichtdienst im 3-Schicht-System und Bereitschaftsdienste.

Qualifikationserfordernisse

Für eine Berücksichtung Ihrer Bewerbung sind zwingend erforderlich:
- erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung zum Operationstechnischen Assistenten [m/w] oder
vergleichbar
- Bereitschaft und gesundheitliche Befähigung zur Arbeit im 3-Schicht-System und zur Teilnahme an
Bereitschaftsdiensten
- Motivation und Empathie für die Patientinnen und Patienten unseres Hauses
- Befähigung zur Teamarbeit

Darüber hinaus werden erwünscht:
- bereits vorliegende Berufserfahrungen im OP-Bereich, gern begrüßen wir aber auch
Berufseinsteiger/innen
- Nachweis über eine Fortbildung "Röntgendiagnostik" bzw. Bereitschaft, diesen Nachweis zu erwerben

sonstige Informationen

Für das zustande kommende Arbeitsverhältnis finden die Regelungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) Anwendung.
Die durchschnittliche wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden (Vollzeit). Der Dienstposten ist im Regelfall auch für die Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet. Der Dienstposten ist nicht telearbeitsfähig.

Interessenbekundungen von bereits vorhandenem oder zu erwartendem Überhangpersonal der Bundeswehr gehen denjenigen von nicht strukturbetroffenem Zivilpersonal vor. Interessenbekundungen für förderliche Verwendungen, die auf der Grundlage der Informationen aus dieser Stellenbörse entstehen, können bei der Besetzungsentscheidung von Dienstposten im Rahmen der bundeswehrinternen Unterbringung grundsätzlich nicht berücksichtigt werden.

Die Eingruppierung in die Entgeltgruppe P 7 TVöD erfolgt unter Beachtung des § 12 TVöD im Hinblick auf die tatsächlich auszuübenden Tätigkeiten und die Erfüllung der persönlichen Anforderungen.

Die Bewerbung behinderter Menschen ist ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Menschen und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Von ihnen wir nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Individuelle behinderungsspezifische Einschränkungen verhindern eine bevorzugte Berücksichtigung nur bei zwingend nötigen Fähigkeitsmustern für den zu besetzenden Dienstposten.

Der vakante Dienstposten steht weiblichen und männlichen Bewerbern gleichermaßen offen. Das Bundesministerium der Verteidigung hat sich die Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt und ist deshalb in Bereichen, in denen der Anteil weiblicher Beschäftigter bislang nur gering ist, an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. Analog wird in Bereichen, in denen der Anteil männlicher Beschäftigter bislang nur gering ist, die Bewerbung von männlichen Interessenten begrüßt.

Die Arbeitgeberleistungen des Arbeitgebers Bundeswehr umfassen über das bisher genannte hinaus:
- Einstellung in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis
- Zusatzleistungen nach den Bestimmungen des TVöD wie beispielsweise Jahressonderzahlung
- Betriebliche Altersvorsorge in Kooperation mit der Versorgungsanstalt Bund und Länder (VBL)
- Unterstützung bei der Wohnungssuche durch die Wohnungsfürsorge
- mehrwöchige zielgerichtete und fundierte Einarbeitung am Arbeitsplatz
- mitarbeiterorientierte Personalentwicklung und Fortbildung
- bei Vorliegen der sachlichen und persönlichen Voraussetzungen Gewährung von Trennungsgeld und
Umzugskosten einschließlich der Beratung über etwaige Ansprüche

Bei weitergehenden fachspezifischen Fragen können bei der Pflegedienstleitung des Bundeswehrkrankenhauses ergänzende Auskünfte eingeholt werden. Das Sekretariat der Pflegedienstleitung (Frau Quader) steht unter der Durchwahl 030 - 2841 1076 gern zur Verfügung.

Ergänzende Informationen

Ausschreibende und für die Personalbearbeitung zuständige Stelle ist das Bundeswehr-Dienstleistungszentrum (BwDLZ) Berlin.

Postadresse:
Bundeswehr-Dienstleistungszentrum Berlin
Personalmanagement
Kurt-Schumacher-Damm 41
13405 Berlin

Elektronische Erreichbarkeit:
BwDLZBerlinPersuTarif@bundeswehr.org

Weitere Informationen

Kartenansicht


Größere Kartenansicht

Social Leiste

Andere Stellenangebote im Bereich "Sonstige Bereiche"