bund.de

Kontakt_Seitenfunktionen

Logo: Bewerbungsportal der Bundeswehr; öffnet neues Fenster

Be­ar­bei­ter(m/w) In­for­ma­ti­ons­tech­nik

Arbeitgeber: Betriebszentrum IT-System der Bundeswehr

Kurzinfo

Tätigkeitsfeld
Sonstige Bereiche
Ort
Rheinbach
Karte anschauen
Arbeitszeit
Vollzeit
Anstellungsdauer
Befristet
Bewerbungsfrist
11.06.2018
Laufbahn / Entgeltgruppe
Gehobener Dienst
Kennziffer
B750433WA-2017-00007232-B
Kontakt
Herr Kurt Pallmann

Hinweis: service.bund.de ist nur die Veröffentlichungsplattform für Stellenangebote, die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der einzelnen Angebote (und somit auch für die Dauer der Veröffentlichung, die vorzeitige Beendigung derselben, für die Angabe von Veröffentlichungsdaten und Bewerbungsfristen) obliegt ausschließlich der jeweils ausschreibenden Organisation. Verwenden Sie daher bitte ausschließlich die Kontaktdaten der ausschreibenden Institution aus dem Stellenangebot, wenn Sie:

  • eine inhaltliche Frage oder Anmerkung zu einem Stellenangebot haben
  • oder sich für die ausgeschriebene Stelle bewerben möchten

Stelleninformationen

Unternehmen

Die Bundeswehr ist einer der größten Arbeitgeber Deutschlands und mit ihren zivilen und militärischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern deutschlandweit in vielen Gemeinden stationiert. Dieses weite Aufgabenfeld und die räumliche Nähe ermöglichen es der Bundeswehr, Sie in den verschiedensten Berufsfeldern auszubilden und einzusetzen. Die Bundeswehr bietet abwechslungsreiche und interessante Berufe, sowie aussichtsreiche Karrieren.

Beim Betriebszentrum IT-Systeme der Bundeswehr (BITS) in Rheinbach ist der Dienstposten eines Bearbeiters Informationstechnik (m/w) zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen.

Stellenbeschreibung

Aufgabengebiet:

  • Mitarbeit im Sachbereich "IT-Sicherheit Demilitarisierte Zone (DMZ) " im BITS
  • Umsetzen und Koordinieren der Auditing-Vorgaben der DMZ
  • Zusammenstellen und Auswerten des IT-Sicherheitsauditing der DMZ

Qualifikationserfordernisse

  • Abgeschlossenes einschlägiges Studium (Bachelor oder Diplom-FH) der MINT-Fachrichtungen, vorrangig Informatik, Wirtschaftsinformatik oder vergleichbar
  • Englische Sprachkenntnisse (vergleichbar SLP 2221) oder Bereitschaft diese lehrgangsgebunden zu erwerben
  • Bereitschaft zur Durchführung von - teilweise mehrtägigen - Dienstreisen sowie zum Führen eines Dienst-Kfz

Darüber hinaus sind erwünscht:

  • Erfahrung als IT-Sicherheitsbeauftragter (m/w)

sonstige Informationen

  • Die Einstellung auf dem Beamtendienstposten der Besoldungsgruppe A 10 / A 11 Bundesbesoldungsgesetz (BBesG) erfolgt in einem Arbeitsverhältnis als Arbeitnehmer/-in.
  • Die Einstellung erfolgt befristet nach § 14 Abs. 2 TzBfG für die Dauer von 2 Jahren .
  • Eine Eingruppierung bis in die Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD) erfolgt unter Beachtung des § 12 TVöD im Hinblick auf die tatsächlich auszuübenden Tätigkeiten und der Erfüllung der persönlichen bzw. tariflichen Anforderungen.
  • Es handelt sich um eine Vollzeitstelle (39 Stunden-Woche), die unter Beachtung dienstlicher Erfordernisse grundsätzlich teilzeit- und telearbeitsfähig ist.
  • Ein Führerschein Klasse B sowie die Bereitschaft zum Führen eines Dienst-Kfz ist zur Aufgabenerfüllung erforderlich.
  • Erwartet wird die Bereitschaft zur Teilnahme an Aus- und Fortbildungsveranstaltungen sowie zur Durchführung von z.T. mehrtägigen Dienstreisen.
  • Für die Besetzung des Dienstpostens ist eine erweiterte Sicherheitsüberprüfung (SÜ 2) nach § 9 Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG) erforderlich. Diese wird - sofern nicht vorliegend - unmittelbar bei Diensteintritt eingeleitet. Die erfolgreiche Sicherheitsüberprüfung ist verpflichtend zur Besetzung des Dienstpostens. Bei Nichtbestehen der Sicherheitsüberprüfung endet das Beschäftigungsverhältnis automatisch.
  • Bei Einstellung muss die grundsätzliche Bereitschaft erklärt werden, an Auslandeinsätzen der Bundeswehr, ggf. im Soldatenstatus, teilzunehmen. Die Verpflichtung für eine Verwendung im Auslandeinsatz ist für Zivilbeschäftigte freiwillig. Trotzdem benötigen wir bei der Einstellung eine schriftliche Erklärung über die grundsätzliche Bereitschaft, an diesen besonderen Auslandeinsätzen der Bundeswehr teilzunehmen.
  • Es werden aussagekräftige Angaben zur Erfüllung jedes Qualifikationsmerkmals erwartet (wie z.B. Anschreiben, Lebenslauf, Studienzeugnisse, Studienzeugnisse, Fortbildungs- und Weiterbildungsnachweise).
  • Bei ausländischen Bildungsabschlüssen bitten wir, eine beglaubigte Übersetzung sowie Nachweis über die Anerkennung des Abschlusses in Deutschland beizufügen.

Ergänzende Informationen

Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr

Abteilung V - Servicezentrum West

Sachgebiet 4

Mörsenbroicher Weg 150

40470 Düsseldorf

Ansprechpartner Herr Pallmann/ Frau Stolz

Tel.: 0211-959-2082/ - 2412

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 11.06.2018 über dieses Bewerbungsportal.

Von Papierbewerbungen bitten wir abzusehen. Sollte eine Bewerbung z.B. aus technischen Gründen nur in Papierform möglich sein, so bitten wir um Ihr Verständnis, dass Ihre Unterlagen nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens nicht an Sie zurückgeendet werden können, sondern nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist vernichtet werden.

Bitte beachten Sie für Ihre weitere Planung, dass eine Bearbeitung Ihrer Bewerbung erst nach o.g. Ausschreibungsschluss erfolgt.

Weitere Informationen

Kartenansicht


Größere Kartenansicht

Social Leiste

Andere Stellenangebote im Bereich "Sonstige Bereiche"