bund.de

Kontakt_Seitenfunktionen

Logo: eVergabe.de, öffnet neues Fenster

B 99, Er­satz­neu­bau Brücke

Vergabestelle: Landesamt für Straßenbau und Verkehr / NL Bautzen

Kurzinfo

Leistungen und Erzeugnisse
Bauleistungen
Ausschreibungsweite
Nationale Ausschreibung
Vergabeverfahren
sonstige
Vergabeart
Öffentliche Ausschreibung
Angebotsfrist
10.07.2018
Erfüllungsort
02788 Drausendorf Sachsen
Karte anschauen

Hinweis: service.bund.de ist nur die Veröffentlichungsplattform für Ausschreibungen, die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der einzelnen Angebote (und somit auch für die Dauer der Veröffentlichung, die vorzeitige Beendigung derselben, für die Angabe von Veröffentlichungsdaten und Angebotsfristen) obliegt ausschließlich der jeweils ausschreibenden Organisation. Verwenden Sie daher bitte ausschließlich die Kontaktdaten der ausschreibenden Institution aus der Bekanntmachung, wenn Sie:

  • eine inhaltliche Frage oder Anmerkung zu einer Ausschreibung haben
  • oder die Vergabeunterlagen der Bekanntmachung abrufen möchten
a)	Landesamt für Straßenbau und Verkehr, Niederlassung Bautzen,
	Käthe-Kollwitz-Straße 19, 02625 Bautzen, Telefon: (03591) 6840,
	Fax: +49 35916841119, E-Mail:
	vergabe.NL-Bautzen@lasuv.sachsen.de, Internet:
	www.lasuv.sachsen.de
b)	Öffentliche Ausschreibung, Vergabenummer: 052/2018
c)	kein elektronisches Vergabeverfahren
d)	Planung und Ausführung von Bauleistungen
e)	02788 Drausendorf
f)	Art der Leistung: B 99, Ersatzneubau Bauwerk 1a bei
	Drausendorf, Umfang der Leistung: ca. 525 m3 Baugrube
	herstellen, ca. 325 m2 Asphaltarbeiten, ca. 20 m
	Stahlbeton-Fertigteile einbauen, ca. 65 m Behelfsumfahrung, ca.
	50 m Instandsetzung Natursteinmauerwerk, ca. 65 m Demontage und
	Herstellung Fahrzeugrückhaltesystem
g)	Angaben über den Zweck der baulichen Anlage oder des Auftrags,
	wenn auch Planungsleistungen gefordert werden - Zweck der
	baulichen Anlage: Zweck des Auftrags: Planungsleistungen sind
	erforderlich: Ausführungsplanung + Standsicherheitsnachweise
	Bauwerk und Baubehelfe, Prüfleistungen
h)	Vergabe nach Losen: Nein
i)	Beginn der Ausführung: 20.08.2018, Fertigstellung der
	Leistungen: 07.12.2018, weitere Fristen:
j)	Nebenangebote sind: nicht zugelassen
k)	Anforderung bis: 10.07.2018 10:00,  Die Vergabeunterlagen sind
	auf der Vergabeplattform eVergabe.de abrufbar.
l)	Die Vergabeunterlagen sind mit kostenpflichtigem Zugang
	abrufbar unter: https://www.evergabe.de.
o)	Vergabestelle s. a)
p)	Deutsch
q)	Ablauf der Angebotsfrist: 10.07.2018, Uhrzeit: 10:00,
	Eröffnungstermin: 10.07.2018, Uhrzeit: 10:00, Ort: Landesamt
	für Straßenbau und Verkehr, NL Bautzen, Käthe-Kollwitz-Straße
	19, 02625 Bautzen, Zimmer: 0.06, Personen, die bei der
	Eröffnung anwesend sein dürfen: Bieter und ihre
	Bevollmächtigten
r)	Sicherheiten gemäß ZVB/E-StB
s)	Abschlagszahlungen und Schlusszahlung nach VOB/B und ZVB/E-StB
t)	Gesamtschuldnerisch haftende Arbeitsgemeinschaft mit
	bevollmächtigtem Vertreter
u)	Das Formblatt 'Eigenerklärungen zur Eignung' ist erhältlich:
	Siehe Vergabeunterlagen, Darüber hinaus hat der Bieter zum
	Nachweis seiner Fachkunde folgende Angaben gemäß § 6a Abs. 3
	VOB/A zu machen: Auf Verlangen der Vergabestelle:, Ergänzung
	des Verzeichnisses der Nachunternehmerleistungen um die Namen
	der Nachunternehmer; Angaben nach § 6a Abs. 2 VOB/A für Bieter
	und Nachunternehmer., Präqualifizierte Unternehmen können
	anstelle der Angaben nach § 6a Abs. 2 VOB/A im
	Angebotsschreiben die Nummer angeben, unter der sie in der
	Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen
	(Präqualifikationsverzeichnis) eingetragen sind., Qualifikation
	des zu benennenden Verantwortlichen für die Sicherungsarbeiten
	an Arbeitsstellen gemäß dem "Merkblatt über Rahmenbedingungen
	für erforderliche Fachkenntnisse zur Verkehrssicherung von
	Arbeitsstellen an Straßen (MVAS)";, Nachweise der Qualifikation
	der geprüften Fachkraft für Fahrbahnmarkierungen und der
	Qualifikation des Unternehmens gemäß den Zusätzlichen
	Technischen Vertragsbedingungen und Richtlinien für
	Markierungen auf Straßen (ZTV M). Bei ausländischen Bietern
	werden gleichwertige Qualifikationsnachweise verlangt;,
	Nachweis der Qualifikation des Kolonnenführers gemäß den
	"Zusätzlichen Technischen Vertragsbedingungen und Richtlinien
	für Ingenieurbauten, Teil 4 Stahlbau, Stahlverbundbau,
	Abschnitt 3 Korrosionsschutz von Stahlbauten" (ZTV-ING):,
	Dieser Nachweis darf nicht älter als 3 Jahre sein. Dazu ist:, -
	bei inländischen Bietern durch die Vorlage einer Bescheinigung
	des Ausbildungsbeirates des Bundesverbandes Korrosionsschutz e.
	V. (KOR - Schein), - bei ausländischen Bietern wird ein
	gleichwertiger Qualifikationsnachweis verlangt., Weitere
	Nachweise: siehe Vergabeunterlagen
v)	am: 03.08.2018
w)	Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A): Sächsisches Staatsministerium
	für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Abt. Verkehr,
	Wilhelm-Buck-Straße 2, 01097 Dresden.

      

Weitere Informationen

Kartenansicht


Größere Kartenansicht

Social Leiste

Andere Ausschreibungen im Bereich "Bauleistungen"