bund.de

Kontakt_Seitenfunktionen

Logo: eVergabe.de, öffnet neues Fenster

Mu­se­um Schloss_Los 3.1 - Baustrom, Bau­be­leuch­tung, De­mon­ta­ge Elt

Vergabestelle: Stadt Bernburg (Saale)

Kurzinfo

Leistungen und Erzeugnisse
Bauleistungen
Ausschreibungsweite
Nationale Ausschreibung
Vergabeverfahren
sonstige
Vergabeart
Öffentliche Ausschreibung
Angebotsfrist
13.11.2018
Erfüllungsort
06406 Bernburg Sachsen-Anhalt
Karte anschauen

Hinweis: service.bund.de ist nur die Veröffentlichungsplattform für Ausschreibungen, die Verantwortung für Inhalt und Richtigkeit der einzelnen Angebote (und somit auch für die Dauer der Veröffentlichung, die vorzeitige Beendigung derselben, für die Angabe von Veröffentlichungsdaten und Angebotsfristen) obliegt ausschließlich der jeweils ausschreibenden Organisation. Verwenden Sie daher bitte ausschließlich die Kontaktdaten der ausschreibenden Institution aus der Bekanntmachung, wenn Sie:

  • eine inhaltliche Frage oder Anmerkung zu einer Ausschreibung haben
  • oder die Vergabeunterlagen der Bekanntmachung abrufen möchten
a)	Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle), Name und Anschrift:
	Stadt Bernburg (Saale), Schlossgartenstraße 16, 06406 Bernburg
	(Saale), Telefon: +49 3471/659-653, Fax: +49 3471/659-445,
	E-Mail: vergabe.stadt@bernburg.de, Internet: www.bernburg.de
b)	Vergabeverfahren: Öffentliche Ausschreibung, Vergabenummer:
	ÖV-10018-H
c)	Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren und zur Ver- und
	Entschlüsselung der Unterlagen: kein elektronisches
	Vergabeverfahren
d)	Art des Auftrags: Ausführung von Bauleistungen
e)	Ort der Ausführung: 06406 Bernburg (Saale), Schlossstraße 24
f)	Art und Umfang der Leistung, ggf. aufgeteilt in Lose, Art der
	Leistung: Los 3.1- Herstellung Baustrom, Baubeleuchtung,
	Demontage Elt. Umfang der Leistung: Aufbauen, Vorhalten,
	Betreiben, Rückbau nach Bauende von, - 1 Stk Baustromverteiler
	mit Wandlermessung, - 2 Stk Baustromverteiler als
	Anschlussverteilerschrank, - 2 Stk Baustromverteiler als
	Endverteilerschrank, - 1 Stk Kranverteilerschrank, - 260 m
	Anschlussleitung Baustrom, - 20 Stk FR-Wannenleuchten, - 210 m
	Gummischlauchleitung Baubeleuchtung, Demontage/Entsorgung von,
	- 3000 m Kabel/Leitungen, - 300 m Installation- und BR-Kanal, -
	500 Stk Installationselemente (Schalter/Steckdosen/Abzweigdosen
	etc.), - 85 Stk Leuchten, - 10 Elektroverteilern mit
	Einbaugeräten, - 34 Stk elektr. Nachspeicheröfen
g)	Angaben über den Zweck der baulichen Anlage oder des Auftrags,
	wenn auch Planungsleistungen gefordert werden, Zweck der
	baulichen Anlage:, Zweck des Auftrags:
h)	Aufteilung in Lose, Vergabe nach Losen: Nein
i)	Ausführungsfristen: Beginn der Ausführung: 17.12.2018,
	Fertigstellung der Leistungen: 29.03.2019, weitere Fristen:
j)	Nebenangebote sind nicht zugelassen
k)	Bereitstellung/Anforderung der Vergabeunterlagen:
	Vergabeunterlagen werden nur elektronisch zur Verfügung
	gestellt. Die Vergabeunterlagen sind mit kostenpflichtigem
	Zugang abrufbar unter: https://www.evergabe.de
n)	Ablauf der Angebotsfrist am: 13.11.2018, um: 16:00 Uhr
o)	Anschrift, an die die Angebote zu richten sind:  Vergabestelle
	s. a)
p)	Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen: Deutsch
q)	Eröffnungstermin am: 13.11.2018, um: 16:00; Ort: Stadt Bernburg
	(Saale), Rathaus II, 1.OG, Schlossstraße 11, 06406 Bernburg
	(Saale), Zimmer: 103; Personen, die bei der Eröffnung anwesend
	sein dürfen: Bieter oder deren Bevollmächtigte
r)	geforderte Sicherheiten
s)	Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
	Hinweise auf die maßgeblichen Vorschriften, in denen enthalten
	sind
t)	Rechtsform der/Anforderung an Bietergemeinschaften
u)	Nachweise zur Eignung: Präqualifizierte Unternehmen führen den
	Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins
	für die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V.
	(Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen
	ist auf gesondertes Verlangen nachzuweisen, dass diese
	präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die
	Präqualifikation erfüllen. Nicht präqualifizierte Unternehmen
	haben als vorläufigen Nachweis der Eignung mit dem Angebot das
	ausgefüllte Formblatt ''Eigenerklärung zur Eignung''
	vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind auf
	gesondertes Verlangen die Eigenerklärungen auch für diese
	abzugeben. Sind die Nachunternehmen präqualifiziert, reicht die
	Angabe der Nummer, unter der diese in der Liste des Vereins für
	die Präqualifikation von Bauunternehmen e.V.
	(Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden. Gelangt das
	Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die
	der Nachunternehmen) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage
	der in der ''Eigenerklärung zur Eignung'' genannten
	Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen.
	Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind,
	ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen. Das
	Formblatt 'Eigenerklärungen zur Eignung' ist erhältlich: Das
	VHB-FB 124 (Eigenerklärung zur Eignung) ist Bestandteil der
	Vergabeunterlagen und von nichtpräqualifizierten Bietern, sowie
	deren nichtpräqualifizierten Nachtunternehmern vollständig
	ausgefüllt, hier Angabe der Umsatzzahlen MIT zugehöriger
	Jahreszahl, sowie inkl. aller erforderlichen Kreuze, mit dem
	Angebot einzureichen. Dies gilt auch für die LVG-Formulare zu
	den §§ 10, 12, 13 LVG LSA, sowie die Erklärung zur
	Handwerksrolleneintragung (Kreuz, Ort, Datum, Unterschrift,
	Firmenstempel). Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis
	seiner Fachkunde folgende Angaben gemäß § 6a Abs. 3 VOB/A zu
	machen:
v)	Ablauf der Bindefrist am: 14.12.2018
w)	Nachprüfung behaupteter Verstöße, Nachprüfungsstelle (§ 21
	VOB/A): Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt, 3. Vergabekammer,
	Ernst-Kamieth-Straße 2, 06112 Halle (Saale)

      

Weitere Informationen

Kartenansicht


Größere Kartenansicht

Social Leiste

Andere Ausschreibungen im Bereich "Bauleistungen"